Wut tut gut

In den Herbstferein fand für 12 Besucherinnen des Drabenderhöher Mädchentreffs ein mehrtägiges Seminar zum Thema „Wut, Aggression und Verletzungen“ in der Jugendherberge Morsbach statt.

Nachdem die Mädchen ihre unterschiedlichen Assoziationen zum Thema Gewalt der Jugendgruppe vorgestellt hatten, ging es um die eigenen Erfahrungen mit Wut. Was hat mich wütend gemacht, wie bin ich mit dieser Wut umgegangen? Wie vermeide ich, dass sich Aggressionen in selbstschädigendes Verhalten, wie beispielsweise Nägel kauen oder Essstörungen wandelt? Gemeinsam suchten die Teilnehmerinnen nach Strategien, konstruktiv mit Wut umzugehen.

Viele Übungen zur Stärkung des Selbstwerts und zum konstruktiven Umgang mit Konflikten, zur Kontaktfähigkeit und Kooperation rundeten das Seminar ab.

Neben der inhaltlichen Arbeit kam selbstverständlich auch der Spaß nicht zu kurz. So bot das Außengelände der Jugendherberge viele Möglichkeiten zum Toben, Spielen und Kennenlernen anderer Kinder und Jugendlicher.

Die Seminarleitung hatte die Referentin geschlechtsspezifischer Gewaltprävention und Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe, Martina Kalkum.

chevron_left
chevron_right

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar
Name
E-Mail
Website