Siebenbürgisch-Deutsches Heimatwerk


Adventsausstellung 2008 – „Wir haben viel Freude an unserer Arbeit, die wir gerne ehrenamtlich leisten, um unsere Volkskunst zu erhalten, zu pflegen und der Öffentlichkeit näher zu bringen“ sagen (von rechts) Ditta Janesch, Uta Beckesch und Edith Foith.

Das Siebenbürgisch-Deutsche Heimatwerk wurde 1952 von Lore Konnerth und Else Schlandt (München) gegründet und befindet sich seit 1967 in Drabenderhöhe, wo es von Liane Weniger (in ihrer Privatwohnung) und Edda Depner weitergeführt und ausgebaut wurde. 1971 beendete Edda Depner ihre Mitarbeit im Heimatwerk. Seit 1977 – nach Fertigstellung des Altenheimneubaues – hat das Heimatwerk seinen Standort im Untergeschoss des selben, Eingang Jakob-Neulebenstrasse. Die Öffnungszeiten sind:

Montag von 15:00 bis 18:00 Uhr
Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr

Im Jahre 1999 übergab Liane Weniger die Leitung an Uta Beckesch und Edith Foith. Seit 2001 unterstützt auch Ditta Janesch die Arbeit tatkräftig.

Das Angebot ist sehr reichhaltig:

  • Stickereien, Trachtengürtel, -hemden, -krawatten, -bänder,
  • Kommissionsware von Landsleuten, die ihre Trachtenteile aus Altersgründen weitergeben wollen
  • Ein großes Angebot an siebenbürgischer Literatur, das ständig aktualisiert wird
  • Sächsische Glückwunschkarten, Postkarten, Aufkleber und Landkarten
  • Keramikwaren

Das Heimatwerk trägt sich selbst, Überschüsse werden an soziale Institutionen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen gespendet.

Außer an den wöchentlichen Öffnungszeiten

  • findet man das Heimatwerk auch jährlich beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl, dort wird das Sortiment im katholischen Pfarrheim angeboten.
  • findet am zweiten Adventswochenende, Samstag und Sonntag, im Pavillion des Altenheimes eine Verkaufsaustellung statt.

Gruppen erhalten nach Absprache die Möglichkeit die Ausstellung außerhalb der regulären Öffnunszeiten zu besuchen.

Unterstützung erhält das Heimatwerk auch vom Landesvorsitzenden Harald Janesch und seiner Frau Enni Janesch, der Kreisgruppenvorsitzenden und Bundesfrauenreferentin des Verbandes der Siebenbürger Sachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.