Mädchenseminar: Die Glücksfängerinnen

Beim Mädchenseminar zum Thema Glück drehte sich zwei Tage alles um dieses spannende Thema. Vierzehn junge Teilnehmerinnen aus dem Jugendheim Drabenderhöhe stellten fest, dass jede Einzelne über viele Stärken und Fähigkeiten verfügt.

Glück kann unser Herz höher schlagen lassen oder auch Ruhe und Zufriedenheit bedeuten. Es kann als großes Gefühl daherkommen oder einfach so zwischendurch. Dieses Glück hat keine rosarote Brille auf, denn es ist auch verbunden mit Verlusterlebnissen, Enttäuschungen und anderen leidvollen Gefühlen. Wir können jedoch die Gewissheit haben, uns vor den Wechselfällen des Lebens nicht fürchten zu müssen.

In Einzel- und Gruppenarbeit wurde überlegt, wie Wünsche in Ziele verwandelt werden können. Welche erreichbaren Meilensteine kann sich jedes Mädchen selber setzen? Was kann ich tun, um einzelne Etappen als Treibstoff für Verbesserungen im Alltag zu verstehen? Wer kann mich hierbei unterstützen?

Martina Kalkum, Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe, nutzte zur Durchführung des Seminars u. a. Methoden des katathymen Bilderlebens und der Enstpannungspädagogik.

Die Teilnehmerinnen wünschen sich aufgrund der positiven Ergebnisse und der tollen Atmosphäre eine Weiterarbeit im Rahmen des Mädchentreffs.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Jugend

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.