BV 09 Drabenderhöhe: 3:0-Erfolg gegen Wiehl – Prügelei sorgte für Spielunterbrechung

Turbulent ging es bei der Fußball-Saisoneröffnung am Sonntag in Drabenderhöhe zu: Die 3. Mannschaft startete mit einem 4:1-Erfolg gegen SV Linde II. Bei dem Spiel der 2. Mannschaft gegen SV Linde wurde Trainer Andreas Lenger nach der Pause auf die Tribüne verwiesen, in der 87. Minute fiel dann das 0:1, direkt danach wurde es hektisch: Klaus Hann, Sebastian Hintzel und Ingo Ottinger sahen die rote Karte. Hann und Ottinger wegen Schiedsrichterbeleidigung, Hintzel soll den Unparteiischen angerempelt haben. Höchstwahrscheinlich wegen dieser Vorfälle kam es dann während des Spiels der 1. Mannschaft zu einer Prügelei auf der Tribüne. Ein mit Schlagstock bewaffnetes Trio schlug auf einen Spieler der 2. Mannschaft ein, der daraufhin auf den Platz flüchtete und dort weiter traktiert wurde. Die Täter konnten flüchten, wurden aber später von der Polizei aufgegriffen. Das Spiel musste wegen dieser Tumulte für zehn Minuten unterbrochen werden. Sportlich gesehen glückte der 1. Mannschaft der Auftakt in die neue Saison. Durch ein zuerst nervöses und dann nach dem ersten Tor guten Spiels konnte Drabenderhöhe durch Tore von Ivan Fusca (33.), Marc Fricke (50.) und Tobias Wendeler (74.) gegen den Aufsteiger FV Wiehl locker gewinnen.

BV 09 Drabenderhöhe – FV Wiehl 2000 3:0 (Tabelle: 3)
BV 09 Drabenderhöhe II – SV Linde 0:1 (Tabelle: 11)
BV 09 Drabenderhöhe III – SV Linde II 4:1 (Tabelle: 3)

chevron_left
chevron_right

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comment
Name
Email
Website